LOGBUCH

LeNo die Band 2017

THE TIMES THEY ARE A CHANGING

- aus LeNo die Band wird das Duo LeNo PUR -

Eine Paarbeziehung hat manchmal Angst vor dem verflixten 7.Jahr. Bands schaffen meist nur fünf Jahre. Warum das so ist ? Schwer zu erklären aber oft schon selbst miterlebt...

Auch bei uns – LeNo die Band – hat sich mittlerweile die Weisheit des Nobelpreisträgers Robert Zimmermann alias Bob Dylan bewahrheitet. Wir wussten bereits bei Gründung dieser Band, dass unser Weg kein leichter sein würde. Als Nicht-Cover-Band ist viel Durchhaltevermögen gefragt und eine gehörige Portion Leidenschaft für das eigene Projekt zumal bekanntlich der Prophet im eigenen Land nicht wahrgenommen wird.

Nein, es gäbe heute keine guten Songs, wenn die vielen Alt-Meister der Rockmusik, des Blues, unsere Liedermacher usw. nur als Cover-Interpreten ihr musikalisches Dasein gefristet hätten. Eine Welt ohne die Song-Klassiker von den Beatles, den Rolling Stones, Bob Dylan, Eric Clapton und und und … ist heute einfach unvorstellbar. Nur-Cover-Bands hätten mangels Songvorlagen keine Existenzgrundlage mehr – ein schrecklicher Gedanke !!!

Covern ist wichtig. Jede Band lernt ihr Handwerk indem sie die Lieder ihrer großen Vorbilder nachspielt. Auch wir haben unser Handwerk in vielen Bands auf diese Art gelernt. Doch irgendwann bringt das alleine keine Erfüllung mehr, wenn man weiß, auch das Talent zum Texte schreiben und komponieren in sich zu tragen.

LeNo die (Gründungs)band gibt es nun nicht mehr. Unser letzter Gig auf der Seebühne der Landesgartenschau in Bayreuth im Mai 2016 war somit auch unser Schlusskonzert. Eine gewisse Vorahnung schwelte bereits damals in mir und hat sich dann letztendlich bestätigt. Es war eine schöne Zeit als Musiker-Quartett. Wir durften auch an Orten auftreten, wo viele Cover-Bands vergeblich anklopfen, weil dort eben das Besondere und Nicht-Alltägliche gefragt ist.

Unsere beiden Ex-Mitmusiker Christian und Winni trennten sich von der Band im allgemeinem Einvernehmen. Christian hat mittlerweile einige anderweitige musikalische Verpflichtungen angenommen und hat als frischgebackener Opa neue Aufgaben. Winni wollte allgemein etwas kürzer treten um sich wieder mehr um seine Musikscheune und sein Privatleben zu kümmern. Wir wünschen den beiden Musikerfreunden alles Gute für die Zukunft. Wir treffen uns ja weiterhin bei den monatlichen Musikerstammtischen zum gemeinsamen Jammen.

Lemmy und ich machen jedenfalls weiter als LeNo-pur. Die Seele unsrer Lieder wurde und wird hauptsächlich von unseren Gitarren getragen. Schlagzeug, Percussion und Bass sind zwar ein schönes Beiwerk, welches wir bestimmt auch vermissen, aber es ist auch nicht unbedingt erforderlich. Dafür gibt es viele prominente Beispiele wie z.B. Crosby, Stills, Nash & Young, STS u.v.m. - die das als reine Gitarrenformation mit Erfolg praktiziert haben.

Also vorerst LeNo nur als Duo PUR und gerne auch ab und zu mal mit Gastmusikern oder Gastmusikerinnen. Da bleiben wir flexibel. Einige Vorteile haben wir als Duo: Wieder mehr Platz um auch in kleineren Event-Kneipen aufzutreten und wieder mehr Zeit für neue eigene Songkompositionen.