LOGBUCH

LeNo-Konzert im Drossenfelder Bräuwercksaal

am 8. Mai 2015 findet nicht statt ...

Der Grund liegt nicht bei uns. Nachdem wir nach mehrmaligen Rückfragen beim zuständigen Event-Bearbeiter des Bräuwercks keinerlei Feedback erhielten und unser fest vereibarter Konzerttermin vom Bräuwerck in keinem der vorhandenen Medien (Homepage, Gemeindemitteilungen usw.) veröffentlicht worden war, entschlossen wir uns beim Bräuwerck persönlich vorbeizuschauen.

Große Überraschung sowohl bei uns als auch bei den Verantwortlichen des Bräuwerck-Managements. Sie wussten von gar nichts. Der damalige Verantwortliche - Herr A. - hatte sozusagen über Nacht seine Tätigkeit beendet und keinerlei Termine, Absprachen sowie vorhandenes Werbematerial weiter bearbeitet noch an irgendwelche Nachfolger übergeben. Es gibt eben immer wieder auch die großen Wichtigtuer und Großmäuler, welche dann ganz schnell den Schwanz einziehen sobald es in Arbeit ausartet. Man sollte sich besser seine Mitarbeiter etwas genauer ansehen, bevor man sie anstellt, verpflichtet und mit Verantwortung versieht. Die Lautesten sind nicht immer die Geeignetsten.

Um neues Werbematerial zu erstellen und die Werbetrommel über alle zur Verfügung stehenden Medien neu anzukurbeln war die Zeit bis zu geplanten Termin schon zu kurz. Wir hatten auch keine Möglichkeit mehr bereits am Vorabend unser Equipment im Saal aufzubauen und einen Soundcheck zu machen. Der Saal war für diesen Abend bereits vergeben. Da 3 Musiker unserer Band berufstätig sind hätte dafür die Zeit am Auftrittstag nicht mehr ausgereicht.

Es gab für uns keine andere Möglichkeit als diesen Konzert-Termin zu stornieren. Vielleicht sollte es auch so sein. Möglicherweise ist am 8. Mai noch ideales Biergartenwetter. Wer besucht dann schon gerne eine Veranstaltung in einem Saal? Wir auch nicht !

Jetzt geben wir dem Bräuwerck-Team noch einmal die Chance uns einen Konzerttermin im Herbst/Winter-Zeitraum 2015 zu ermöglichen. Wir nehmen sie beim Wort. Dieses Versprechen hatten wir bereits erhalten, als wir uns am 8. Juli 2012 zum Drossenfelder Straßenfest als Testband kostenlos im noch unfertigem Bräuwercksaal für ein Konzert zur Verfügung stellten. Siehe auch den Medienbericht auf unserer Internetseite unter den Pressemitteilungen.

Ach ja - zum Schluss noch in eigener Sache ...

Es gibt noch einige Restbestände unserer CD " Blues a weng fränggischer Rock " über unsere Band. Auch bei allen Musik-Events in Winni´s Musikscheune in Schwingen (www.musikscheune-schwingen.de) kann die CD käuflich erworben werden solange der Vorrat noch reicht. Ansonsten besteht die Möglichkeit über den Intraton Verlag bei Sandy Wolfrum oder bei vielen Anbietern im Internet diese CD zu kaufen. Viele Internet-Verkäufer bieten auch einen MP3-Download unserer Lieder an.


Mitterteich beim Zoigl-Wirt

Kurz und schmerzlos:
Das war ein richtig toller Abend. Interessiertes, aufmerksames und stimmungsvolles Publikum. Schöne Atmosphäre und tolle Gastgeber.
Und so haben wir klasse gespielt und uns den ehrlichen Applaus und die Spenden verdient.
Was will man mehr?

Gerne wieder einmal ...

(Text: Christian Steinlein)

 

Nachtrag (03.04.2015 / von Noff)

Inzwischen hat unser lieber Tobi auch die aktuellen Fotos und den Pressebericht von unserem Zoigl-Gig in Mitterteich in unsere Homepage eingepflegt.

Bei den Hörproben haben wir auch was NEUES. Hier stellen wir Audiodateien (Fundstücke, Raritäten) vor, die einen Bezug zu unserer LeNo-Band haben.

Ansonsten hoffen wir auf ein baldiges Wiedersehen mit euch, unseren Freunden und Fans, vielleicht demnächst im Drossenfelder Bräuwerck (8.Mai). Falls die uns nicht vergessen haben. Mit Werbung für dieses Konzert haben die Verantwortlichen sich bis jetzt sehr zurückgehalten. Aber unter den Events auf unserer Homepage gibts ja immer die aktuellsten Mitteilungen über unsere Gigs und Konzerte.

Rückblick 2014 und was kommt ...

Unser letztes Event (CD-Präsentationsfeier im Lindenhof) war wie schon berichtet ein toller Erfolg für alle Gäste, alle Beteiligten und für uns, Tausendmal Dank nochmal an alle unsere Helfer und für eure großzügigen Spenden sowohl für das Bier für alle Anwesenden von Gerhard B. und auch für euer sauer verdiente Geld in unserer Spendenbox. Somit sind wir - die Band - finanziell recht gut weggekommen und hatten nur die Mühe der Organisation, des Auf- und Abbaus der Musikanlage und die Säuberungsaktion im Lindenhof , wo uns noch viele von euch super unterstützt haben.

Für unsere mitwirkenden Musiker und Helfer konnten wir jetzt noch eine Audio-CD mit Livemitschnitten vom Lindenhof-Abend als "Gage" verteilen. Leider sind unsere eigenen musikalischen Beiträge nicht mitgeschnitten (war meine Dummheit), aber dafür umso tollere Tonaufnahmen von unseren Gästen.

Für 2015 hoffen wir auf gute Konzerte mit vielen Zuhörern. Wir sind noch beim Aussortieren der zahlreichen Angebote. Unser erstes Konzert im "feindlichen Ausland" Oberpfalz (Zoiglstube Lugert in Mitterteich) im März ist längst fällig. Das Mai-Konzert im Drossenfelder Bräuwerck sollte nach dem tollen Artikel der Bayerischen Rundschau Kulmbach am 3. Januar 2015 eigentlich einen vollen Saal bringen.

Neu in unserer Homepage

In unserem Portal für den Musikerstammtisch gibt es eine neue Seite für MST-Videoclips und MST-Fotos. War notwändig, falls uns Youtube die hochgeladenen Videos nicht gönnen sollte ...

Das WHO is WHO der fränkischen Musikszene ...

mit 46 Bands / Interpreten, 3 CDs zusammen in einer Box unter dem Titel "FRANKENSterne" (Herausgeber: Radio afk max) Die ersten Exemplare für uns LeNos haben wir heute schon vorab erhalten. Wir sind mit unserem Song "Lass es raus" auf der 3. Scheibe (Titel-Nr.8) vertreten.

Ach, wie war ich doch überascht, als ich auf der CD Nr.2 noch einen weiteren, von mir vor langer Zeit komponierten Song, "Light of joy" (Interpret Bert Reißer) entdeckte. Da muss die GEMA ja ganz ordentlich an mich löhnen. Hab schon mal einen Special Rolls Royce als Bandtransporter in Auftrag gegeben. (A Spässle gmachd...)

Die Box wird Januar 2015 in den Handel kommen. Vermutlicher Verkaufspreis ab 22 € - nach oben erstmal keine Grenze. Wer noch schnell ein Geschenk für Weihnachten sucht, kann diese 3er-Box bei Sandy Wolfrum (Verlag Intraton) für kurze Zeit noch für einen Spottpreis unter 22 € erwerben oder mal bei uns nachfragen. MP3-Downloads über die entsprechenden Internet-Verkaufsportale sind bereits möglich.

Und nicht vergessen ! Die Kulmbacher Lokalpresse (Bayerische Rundschau) veröffentlicht zum Jahresanfang 2015 einen ausführlichen Artikel über uns - LeNo die Band ...

THE TIME AFTER "LINDENHOF"

Es ist vollbracht...

Das Lindenhof CD-Präsentationsfest war ein voller Erfolg. Die kleine Panne mit dem Ausfall des Treibgases für die Bierzapfanlage haben alle ohne Austrocknung gut überstanden. Gerhard B. hatte alles im Griff und wir konnten den restlichen Abend noch reichlich das süffige Kellerbier genießen. Nachdem auch die aufgestellte Spendenbox gut gefüllt war, hielten sich unsere Unkosten in tragbaren Grenzen.

Nachträglich erntete der musikalische Beitrag von Agathe Wachter mit ihren Eigenkompositionen im "Kronicher Dialekt" viel Anerkennung und wurde von vielen Gästen als eines der Highlights des Abends gesehen. Eine Auswahl der Fotos des Abends sind inzwischen auf unserer Foto-Seite eingestellt.

Die Nichterscheinung einiger geladener "Ehren"- Gäste (Kulturbeauftragte, Presse, Lokaler Rundfunk usw.) haben wir mittlerweile verschmerzt. Sie sind selbst schuld, wenn lokale Kulturereignisse ihnen am A... vorbei gehen. Die Kulturnachrichten des "Nordbayerischen Kuriers" beschränken sich auf täglich 5 Seiten Sport. Jeder noch so unwichtige Richard Wagner - Tratsch findet Beachtung aber dass in Bayreuth beachtenswerte Kleinkunst- und Bandszene existiert interessiert die Bayreuther Medien schlichtweg nicht.

Anders die lokale Presse aus dem Großraum Kulmbach - Coburg - Lichtenfels (Bayerische Rundschau / In Franken. DE). Mit dem Lokalredakteur Jochen Nützel konnten wir sofort ein Interview zusammen mit Sandy Wolfrum in seinem Tonstudio nachholen. Sein Artikel über uns und unsere aktuelle CD soll am 27.12.14 veröffentlicht werden. Auch eine von uns noch kurzfristig informierte Vertreterin von Radio Galaxy war im Lindenhof anwesend und hat einen Beitrag in 2015 über den Rundfunksender "Young FM" angekündigt.

Ganz besonders stolz sind wir - trotz großer Konkurenz - über die Auswahl unseres LeNo-Songs " Lass es raus" , der zusammen mit Beiträgen der bekanntesten fränkischen Bands (z.B. Ihre Kinder) für 50 Jahre Rockgeschichte Frankens bundesweit im Album "Frankensterne" (Box mit 3 CDs) voraussichtlich Frühjahr 2015 erscheinen wird.

Wir sind mit LeNo die Band auf dem richtigen Weg und hoffen auf ein erfolgreiches Neues Jahr 2015 mit einem großen Dank meinerseits an meine Bandfreunde Lemmy, Winni und Chris. Eine tolle Truppe, die sich nicht nur musikalisch ergänzt, sondern auch menschlich prima versteht. Somit an meine Bandkollegen, an alle unsere Freunde, dem Musikerstammtisch und allen LeNo-Fans ein geruhsames Weihnachtsfest 2014 und rutscht gut rein ins "Neue Jahr".

Nikolaustag im Lindenhof in Bayreuth - ohne Nikolaus …

Wir, LeNo die Band, haben eingeladen

und ca. 70 Gäste und Gastmusiker/innen haben mit uns am 6.12.2014 unseren CD-Präsentationsabend anlässlich des Erscheinens unseres Albums „Blues a weng fränggischer Rock im Lindenhof in Bayreuth gefeiert. Dank allen Helfern und allen mitwirkenden Musikern wurde dieser Abend zu einem stimmungsvollen Fest der Superlativen und bescherte uns auch einen überdurchschnittlichen CD-Verkauf.

Leider wurden unsere Einladungen an die lokalen Rundfunksender Radio Mainwelle (Bayreuth), Radio Plassenburg (Kulmbach) und an die Kulturbeauftragten der Stadt Bayreuth kommentarlos ignoriert. Ein Vertreter der lokalen Presse sagte trotz vorheriger Zusage noch an diesem Abend wegen anderer Termin ab. Aber das war dann auch der einzige Wermutstropfen.

Nach der Begrüßung unserer Gäste durch unser Bandmitglied, den Moderator des Abends, Christian Steinlein wurde das kalte Buffet mit fränkischen Spezialitäten frei gegeben.

Süffiges Kellerbier vom Fass und weitere Biersorten aus der Flasche spendierte uns Gerhard Bärthlein und schenkte es auch fleißig aus. Selbstverständlich gab es auch Kaffee und eine große Auswahl antialkoholischer Getränke zum Nulltarif. Unsere aufgestellte Spendenbox war am Ende auch unerwartet gut gefüllt. Ein riesengroßes Dankeschön an unsere Gäste für die Spenden und an alle ehrenamtlichen Helfer für ihre große Hilfe. Ihr habt alle zu einem wunderbaren Abend beigetragen und dafür gesorgt, dass wir uns nicht verschulden mussten.

In einem lustigen Videoclip zum LeNo-Song „A Wahnsinnszeit“ (Beamer und Großleinwand auf der Bühne) stellten wir unsere Band LeNo und unsere CD-Gastmusiker vor mit Schnappschüssen aus meinem Tonstudio. Anschließend folgte durch Sandy Wolfrum (Musikverlag Intraton) eine Laudatio, die jede Band stolz und glücklich gemacht hätte - so auch uns. Seitdem wissen wir endlich, wie gut wir wirklich sind.

Noch an gleichen Abend überraschte uns Sandy Wolfrum noch mit einer weiteren, für uns überaus positiven Nachricht: Ein Lied von unserer CD wurde für ein bundesweites Sampler-Album mit den 50 besten fränkischen Bands ausgewählt. Dieses Album soll voraussichtlich 2015 auf den Markt kommen.

In unserem ersten musikalischen Livebeitrag spielten wir eine Auswahl von 5 Songs aus unserem Album. Bei den einzigen beiden Songs in englischer Sprache (Bonus-Tracks) unterstützten uns unsere Studio-Gastsängerinnen Heidi Schirner (Background bei „Angie´s gone“) und Agathe Wachter (weibliche Duett-Stimme bei „A yearning in my heart“).

Nach einer kurzen Pause folgte eine köstliche Serie Mundartdichtungen über lokale Alltagsvorkommnisse durch den bekannten Bayreuther Mundartdichter Reinhold (Heiner) Hartmann, der damit stürmischen Beifall und Lachtränen bei den Gästen auslöste.

Den nächsten Programmteil gestalteten LeNo´s Freunde mit je drei Livedarbietungen. Für alle Vorträge gab es große Anerkennung und entsprechend reichlich Applaus:

Agathe Wachteraus Kupferberg (Mitglied der Band True Colours) präsentierte erstmals live mit ihrer Akustikgitarre drei ihrer Eigenkompositionen. Dabei durfte ich sie mit meiner Akustikgitarre begleiten. Mit Tränen in den Augen reagierte sie auf den darauf folgenden stürmischen Beifall für ihren Vortrag. Agathe wurde mit diesem Auftritt von vielen Gäste zu den Top-Highlights der "Freunde LeNos" erklärt. Solche wunderbaren und gefühlvollen Balladen in ihrem Kronacher Heimat-Dialekt vorgetragen, können nur von einer Frau mit einer unbeschreiblich tiefen Gefühlswelt komponiert werden. Diese Lieder werden sicher einen Platz auf ihrer zukünftigen Salix-CD finden.

Mit einer Eigenkomposition und zwei Coversongs vom Feinsten als Kontrastprogramm zu den überwiegend deutschsprachigen Darbietungen bestritten danach der bundesweit bekannte Bayreuther Liedermacher Sandy Wolfrum (Feelsaitig) zusammen mit Valentina König (Swing Ladies) ohne vorherigen Soundcheck, jedoch gekonnt in einer professionellen Qualität, die man von Sandy einfach gewohnt ist.

Unter dem Einsatz dominierender Bass- und Drumsounds vom Keyboard, gekonnt unterstützt von ihren beiden "Helden" Lemmy Curtain (E-Gitarre) und Jürgen Weigel (Akustikgitarre) mit Begleitgesang und ihren Instrumenten, stellte Heidi Schirner anschließend - erstmals unter dem Pseudonym „Heidi und ihre Helden“ - einige ihre Eigenkompositionen in deutscher Sprache als abwechslungsreiches Kontrastprogramm vor. Ein Beitrag, welchen man eher in einem TV-Beitrag von Florian Silbereisen vermutet hätte (Originalton etlicher anwesender Gäste), erntete bei den Gästen große Anerkennung und wurde mit viel Beifall belohnt. Heidi und ihre Helden sind unter dem Bandnamen Midnight Express sehr bekannt und präsentieren als Cover-Band Special-Oldies und aktuelle Schlager vom Feinsten.

Zu einem weiteren Kontrastpunkt und Highlight des Abends zählte dann auch der letzte Beitrag der "Freunde LeNos" mit der Sängerin Manu Thiem aus Lauf mit live gesungen Coverversionen (mangels anwesender Band begleitet mit eingespielten Playbacks). Eine Sängerin, deren göttliche Stimme nicht nur bei mir während ihres Schlussliedes „Hallelujahvon Leonard Cohen Tränen der Rührung und stürmischen Beifall auslöste. Musikclips von Manu mit einigen Eigenkompositionen von mir und Lemmy aus ihrer CD „Behind the wall“ von eMTy-project kann man auf Youtube anhören. Diese CD wurde bei mir im Tonstudio zusammen mit Lemmy eingespielt und ist in verschiedenen Internetverkaufsportalen als Download erhältlich.

Nach einem meiner weiteren Videoclips mit dem LeNo-SongMei Knie is hie(ist auch auf Youtube eingestellt) folgte der 2. Leno-Live-Part des Abends mit einem unserer noch nicht auf CD erschienenen Songs mit dem Titel „Nanana“. Mit unseren letzten Beiträgen, den beiden Covertiteln A wunderbare Nochd (Wonderful tonight v. Eric Clapton in der 24-night-live-version) und Ich wünsch du wärst do (I wish you were here v. Pink Floyd), beide von mir mit eigenen fränkischen Texten versehen, beendeten wir unter „Standing Ovations“ unserer Gäste unseren Livepart und verabschiedeten uns zusammen mit allen anwesenden Musikern gemeinsam auf der Bühne von unseren Gästen spontan und ungeprobt mit dem Oldie-Klassiker von Bob Dylan: Knocking on heavens door“.


 

LeNo Konzert im TECnet ...

Ein ganz großer Auftritt für uns. Danke nochmal an den Jürgen, ein Profi, der weiß, wie man einen guten Monitor- und PA-Sound hinzaubert. Wir hatten ein sehr gutes Gefühl und auch das Feedback des Publiküms war enorm positiv. Viel Beifall - sie haben zugehört und die letzten Zugaben aus uns heraus gequetscht. Unser Dank auch noch an das reizende Service-Team des TECnets. Gerne wieder irgendwann. Wir müssen noch viele weiße (musikalische) Flecken in Franken und in der Oberpfalz erobern. Es war für uns eine kleine Feuertaufe. Sozusagen unser erster Gig im "feindlichen, oberfränkischen, nördlicheren Dialektraum - eben hart an der Kulmbacher Grenzlinie. Aber noch nicht ganz oben in Bayern. Nach uns erstmal Wolf Maahn und dann die Sintflut. Nein, jetzt müssen wir unseren CD-Präsentations-Abend am 6.12.14 im Lindenhof in Bayreuth planen und organisieren und natürlich auch weitere Konzerte für 2015. Möglicherweise klappt es dann auch mit einem gemeinsamen Konzert zusammen mit dem Sandy Wolfrum ...

Weitemachen ist das Ziel. Wir sind auf einem guten Weg. Unsere CD hat mittlerweile in einem bundesweit vetriebenen Magazin - dem FOLKmagazin - eine sehr gute Kritik erhalten. Das ist ja auch schon nicht schlecht und sollte jeden nachdenklich machen, der bisher noch keine LeNo-CD gekauft hat. Irgendwann sind alle verkauft - wenn der RUN so weiter geht.  Auch von vielen CD-Käufern haben wir bisher nur postive Kritiken erhalten.

Vorschau: Demnächst neu in unserer Homepage die neue Rubrik Presseberichte mit versichiedenen Presseartikeln und Kritiken über LeNo die Band. Auch weitere Fotos werden eingepflegt. Hier mal ein besonderer Dank an den Tobi Glier. Ohne ihn hätten wir bei der Aufzucht und Hege unserer Homepage massive Probleme ...